Sinsheim - Crematorium.eu News about crematoria in Europe - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Sinsheim: Vorläufiger Baustopp für Krematorium

Published by in German / Deutsch ·
Tags: SinsheimVorläufigerBaustoppfürKrematorium

Sinsheim - Eigentlich wollte Investor Claus Wiesenauer diese Woche die Arbeiten am Krematorium im Reihener Gewerbegebiet "Oberer Renngrund" wieder aufnehmen. Doch daraus wird nichts: Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat bis zu seiner endgültigen Entscheidung in einem Eilverfahren einen vorläufigen Baustopp verhängt.

Rechtsschutz

Am 29. September hatte die Stadt Sinsheim nach der Änderung des Bebauungsplans und der Ausweisung eines Sondergebiets dem Investor zum zweiten Mal die Baugenehmigung erteilt. Dagegen wehrt sich Michael Rau, der auf der anderen Straßenseite eine Kelterei und Brennerei betreibt. Er könne zu Recht beanspruchen, dass Wiesenauer auf seinem Grundstück "nicht weiter vollendete Tatsachen schafft", entschied das Gericht. Der einstweilige Baustopp sei zur Gewährleistung effektiven Rechtsschutzes erforderlich. Ohne ihn drohe sich Raus mögliche Eigentumsbeeinträchtigung zu vertiefen.

Der Bau des Krematoriums ruht seit mittlerweile zweieinhalb Jahren. Regierungspräsidium und Verwaltungsgericht Karlsruhe hatten die erste Baugenehmigung kassiert. Um eine sichere Rechtsgrundlage zu schaffen, änderte die Stadt daraufhin den Bebauungsplan und verschärfte die Auflagen für die Einäscherungsanlage. Ob dies im vorliegenden Interessens- und Nutzungskonflikt ausreicht, "kann derzeit durch das Gericht nicht hinreichend beurteilt werden", heißt es in dem Beschluss aus Karlsruhe.

Für Michael Raus Mutter Brigitte, die mit ihrem Mann Roland neben der Krematoriumsbaustelle wohnt, steht fest: "Wenn man statt eines roten ein grünes Tuch drauftut, ist der Tisch dennoch derselbe." Die Stadt Sinsheim habe mit dem Krematorium einen Bock geschossen und mache einen Quatsch nach dem anderen. Der Baustopp sei für die Gegner des Anlage zwar noch kein Durchbruch, aber immerhin ein Aufschub: "Einen Etappensieg haben wir."

Zurückhaltender beurteilt Michael Raus Rechtsanwältin die Situation. "Natürlich ist das für uns günstig", meint Marika Gratzel, die in Heilbronn eine Kanzlei hat. Das Gericht mache sich sehr viel Mühe und wolle die Verfahrensakten detailliert prüfen. Solange es sich keine Klarheit verschafft habe, werde nicht weitergebaut. Wie lange braucht die Kammer bis zu einer endgültigen Entscheidung? "Ich gehe davon aus, dass es noch länger dauern wird", sagt Marika Gratzel.

Abhängig

Sinsheims Bürgermeister Achim Keßler räumt ein, Stadt und Bauherr seien vom Richterspruch aus Karlsruhe abhängig. Zur Bebauungsplanänderung meint er: "Ich gehe davon aus, dass wir dieses Verfahren mit der entsprechenden Sorgfalt durchgeführt haben." Die Gegenseite bestreite dies, was aus ihrer Sicht nachvollziehbar sei.

Für Claus Wiesenauer hat der Richterspruch nur vorläufigen Charakter. Das Krematorium bauen will der Investor nach wie vor. Den Karlsruher Beschluss nimmt er mit einer gewissen Gelassenheit zur Kenntnis: "Das ist zwar schade, aber ändern kann man da nichts."




Sinsheim: Handschlag kam zögerlich - aber immerhin

Published by in German / Deutsch ·
Tags: SinsheimKrematorium
Der Ortschaftsrat hat in einer erneut turbulenten Sitzung Willibald Hönig als Ortsvorsteher vorgeschlagen. Zu Beginn der Sitzung appellierte Oberbürgermeister Rolf Geinert vor gut 150 Zuhörern in der Mehrzweckhalle, "einen Schlussstrich" unter die Auseinandersetzungen zum Thema Krematorium zu ziehen. Die Demokratie sei auf eine harte Probe gestellt worden, so der OB. Spaltungen in Vereinen, Freundschaften und sogar Familien habe der Streit bewirkt. "Wir können uns nicht alle lieb haben" resümierte Geinert und räumte gar ein, auch er hätte "in mancher Situation anders reagieren müssen.

Sinsheim: Krematorium ist ein heißes Eisen

Published by in German / Deutsch ·
Tags: KrematoriumSinsheim
Gericht um eine Fristverlängerung gebeten und will sich bis zum Nikolaustag äußern. "Es könnte sein, dass noch vor Weihnachten eine Entscheidung fällt", erklärt Georg Böhmann, Leiter der Baurechtsabteilung im Rathaus. Parallel dazu läuft ein Normenkontrollverfahren beim Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim. Die Krematoriumsgegner fechten hier den geänderten Bebauungsplan an, der rechtliche Grundlage für das Vorhaben ist. Seit Oktober liegt dieser Antrag vor. "Eine Entscheidung steht noch nicht bevor", teilt VGH-Sprecherin Christine Warnemünde mit. Solche Verfahren brauchten im Durchschnitt ein Jahr.

Sinsheim: Streit um Krematorium flammt erneut auf

Published by in German / Deutsch ·
Tags: SinsheimStreitKrematoriumReihenOberenRenngrund
Der Streit um den Krematorium-Bau im Sinsheimer Stadtteil Reihen hat zur Klage eines Anwohners vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim geführt. Schon seit 2009 wehren sich Bürger gegen den Bau der Anlage am „Oberen Renngrund“, dessen Rohbau schon steht. Im Mai diesen Jahres hatte das Verwaltungsgericht Karlsruhe in einem Urteil den Weiterbau des Krematoriums allerdings gestoppt, da die vorgesehene Fläche als Gewerbegebiet gekennzeichnet war (AZ: 5 K 2976/09). Seitdem habe man nach alternativen Standorten gesucht, sagt Georg Böhmann, Abteilungsleiter des Bauamts Sinsheim - ohne Erfolg.

Streit um Krematorium Sinsheim: Pfarrer warnt vor Eskalation

Published by in German / Deutsch ·
Tags: KrematoriumSinsheimEskalationReihen
Der Protest gegen das Krematorium im Sinsheimer Stadtteil Reihen nimmt wieder Fahrt auf. Gegner fordern, dass bis zu einer Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs keine Fakten geschaffen werden. Vor knapp zwei Wochen hatte die Stadt die Genehmigung für den Weiterbau erteilt. Investor Claus Wiesenauer kündigte daraufhin im Gespräch mit stimme.de an, die Arbeiten unverzüglich wieder aufnehmen zu wollen. Pfarrer erwartet Protestaktionen Das Thema stand nicht auf der Tagesordnung, trotzdem beherrschte es am Montagabend ...

Krematorium Sinsheim: Gegner wollen Baustopp erstreiten

Published by in German / Deutsch ·
Tags: KrematoriumSinsheimBaustoperstreiten
Die Reaktion kam prompt: Vergangene Woche erteilte die Stadt Sinsheim die Genehmigung für den Weiterbau des umstrittenen Krematoriums in Sinsheim-Reihen. Am Dienstag haben die Gegner im Gespräch mit stimme.de angekündigt, dass sie erneut gegen das Projekt vor Gericht ziehen. „Wir werden ein Normenkontrollverfahren gegen den Bebauungsplan einleiten“, erläuterte Marika Gratzel. Die Heilbronner Anwältin vertritt einige Anwohner im Sinsheimer Stadtteil, die gegen das Krematorium kämpfen.

Sinsheim: Krematorium: Bauarbeiten gehen weiter

Published by in German / Deutsch ·
Tags: SinsheimkrematoriumReihen
Die Bauarbeiten am umstrittenen Krematorium im Sinsheimer Stadtteil Reihen werden demnächst wieder aufgenommen. Das hat Claus Wiesenauer auf Nachfrage von stimme.de angekündigt. „Ich gehe davon aus, dass es zügig weitergeht“, sagte der Investor, nachdem die Stadt Ende der Woche die Baugenehmigung erteilt hatte. Wiesenauer geht von einer Bauzeit von zwei bis drei Monaten aus. Im Frühjahr soll das Krematorium in Betrieb gehen. Seit 2009 steht der Rohbau der Anlage in der Landschaft.
Add to Google
crematorium.eu on Facebook
Back to content | Back to main menu