Die Bibel und Feuerbestattung - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Die Bibel und Feuerbestattung

Im "Alten Testament" wird die Kremation in einige Versen umschrieben. Manche Verse beschreiben Hinrichtungen durch Philistern oder Babylonier. Das Verbrennen der Körper und Gegenstände im alten Israel war meistens für Idole, Verbrecher oder Feinde reserviert:

Genesis 38:24 Juda wurde gemeldet: "Deine Schwiegertochter Tamar hat sich vergangen und ist infolge ihrer Unzucht schwanger geworden." Da sagte Juda: "Führt sie hinaus! Sie soll verbrannt werden!".

Exodus 32:19-20 Als er nun in die Nähe des Lagers kam und das Kalb und die Reigentänze sah, da entbrannte der Zorn des Mose; Er warf die Tafeln aus seinen Händen und zerschmetterte sie am Fuße des Berges. Dann nahm er das Kalb, das sie gemacht hatten, verbrannte es, zerstieß es zu Staub, streute ihn auf das Wasser und ließ es die Israeliten trinken.


Leviticus 20:14 Wenn jemand eine Frau und dazu deren Mutter nimmt, so ist dies Blutschande. Man soll ihn und sie verbrennen, damit nicht ferner Blutschande unter euch begangen werde.

Leviticus 21:9 Wenn die Tochter eines Priesters sich durch Unzucht entweiht, so entweiht sie ihren Vater; Sie soll verbrannt werden.

Numeri 16:35 Dann ging von Jahwe Feuer aus und verzehrte die zweihundertfünfzig Männer, die das Rauchwerk darbrachten.

Deuteronomium 7:25 Ihre Götterstatuen sollt ihr im Feuer verbrennen, aber nach dem Silber und Gold darfst du nicht verlangen und es für dich nehmen, denn solches ist für Jahwe, deinen Gott ein Greuel!

Joshua 7:15-25 Und wer dann mit dem gebannten ergriffen wird, soll dem Feuer übergeben werden, er und alles, was zu ihm gehört, weil er den Bund mit Jahwe und eine Schandtat in Israel begangen hat. Entdeckung und Bestrafung des Schuldigen Josua erhob sich früh am Morgen und ließ Israel herantreten nach Stämmen; da wurde der Stamm Juda durch das Los bezeichnet. Er ließ die Sippen Judas herantreten, da wurde die Sippe des Serachs durch das Los bezeichnet. Er ließ die Serach nach Familien herantreten da wurde Sabdi bezeichnet. Dann ließ er die Familie des Sabdi herantreten, Mann für Mann; da wurde Achan der Sohn des Karmis, des Sohnes Sabdis, des Sohnes Serachs aus dem Stamm Juda durch das Los Bezeichnet. Da sprach Josua zu Achan: "Mein Sohn, gib Ehre Jahwe, dem Gott Israels, und huldige ihm! Erkläre mir was du getan hast, und verheimliche mir nichts!" Achan antwortete dem Joshua; "Ja ich bin es. Ich habe gesündigt wider Jahwe, den Gott Israels, und dieses habe ich getan. Als ich unter der Beute einen schönen Mantel aus Schinear sah und zweihundert Silber schekel und auch eine Goldstange im Gewicht von fünfzig Schekel, bekam ich Lust danach und nahm sie mir. Sie sind in der Erde versteckt mitten in meinem Zelt, und das Silber ist darunter." Josua sandte Boten, die zum Zelt liefen, und wirklich war der Mantel im zelt versteckt, und das Silber war darunter. Sie nahmen das Ganze aus den Zelt und brachten es zu Josua und den Ältesten Israels, um es vor Jahwe auszubreiten. Da nahm Josua den Achan, den Sohn Serachs, mit dem Silber, dem Mantel und der Goldstange und ließ ihn ins Archotal steigen, ebenso seine Söhne, seine Töchter, seinen Stier, seinen Esel, sein Kleinvieh, sein Zelt und alles, was zu ihm gehörte. Ganz Israel begleitete ihn. Josua sprach: "Warum hast du über uns Unglück gebracht? So bringe unglück an diesem Tag!" Und ganz Israel steinigte ihn.

Richter 15:6 Die Philister fragten: "Wer hat das getan?", und man antwortete: "Simson, der Schwiegersohn Timniters, denn dieser hat ihm seine Frau weggenommen und sie seinem Gefährten gegeben." Da zogen die Philister hinauf und ließen sie und ihre Familie im feuer umkommen.

1 Samuel 31:10-13 Seine (Sauls) Rüstung legten Sie im Tempel der Astarte nieder, seinen Leichnam aber hefteten sie an der Mauer von Bet-Schan an. Aber als die Bewohner von Jabesch in Gilead davon hörten, wie die Philister mit Saul verfahren waren, machten sich alle waffenfähige Männer auf, marschierten die ganze Nacht hindurch und holten den Leichnam Sauls sowie die Leichen seiner Söhne von der Mauer zu Bet-Schan herab; dann brachten sie diese nach Jabesch und verbrannten sie dort. Ihre gebeine aber nahmen sie und begruben sie unter der Tamariske zu Jabesch. Dann fasteten sie ssieben Tage.

2 Könige 10:26 Sie (Jehu und Männer) schafften die Aschera aus dem Baalstempel und verbrannten Sie.

Jeremia 29:22 Und Sie werden Anlaß zu einem Fluchwort geben, das bei allen Verbannten Judas, die sich im Babel befinden umgehen wird: "Jahwe bereite dir das Schicksal des Zidkijahu und des Achab, die der König von Babel im Feuer geröstet hat."
Amos 2:1 Moab. So spricht Jahwe: Wegen drei Vergehen von Moab, ja wegen vier, widerrufe ich es nicht. Weil sie die Gebeine des Königs von Edom zu Kalk verbrannt, darum werfe ich Feuer auf Moab, daß es die Paläste von Kerijot verzehre. Moab soll untergehen im Getümmel, bei Geschrei, beim Schall des Hornes.

Auch das "Neue Testament" enthält ein paar Hinweise betreffende der Verbrennung von Körpern und Gegenständen:

Apostelgeschichte 19:19 Viele andere, die sich mit Zauberkünsten abgegeben hatten, brachten ihre Bücher herbei und verbrannten sie vor aller Augen. Man schätzte ihren Wert auf fünfzigtausend Silberdrachmen.

Apokalypse 20:15 Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens verzeichnet gefunden wurde, so wurde er in den Feuerpfuhl geworfen.


 
Back to content | Back to main menu